Gipfeltour Zugspitze D/A 2022

Top of Germany

Talstation Ehrwalder Almbahn – Gatterl – Zugspitze

Am 16. Juli 2022 ging’s auf die Zugspitze – Deutschlands höchster Berg mit 2.962 m ü.d.M. Auf ca. 16 km haben wir auf dieser wunderschönen Bergtour ca. 2.000 Hm überwunden.

previous arrow
next arrow
Slider

Von der Talstation Ehrwalder Almbahn wandern wir über’s Gatterl, dem Grenzübergang zwischen Österreich und Deutschland auf die Zugspitze. Ausgangspunkt ist die Ehrwalder Talstation auf 1.100 m in Tirol. Über den Wiesenweg an der Brent Alm vorbei geht’s über steile Schotterwege hinauf zur Ehrwalder Alm (1.500 m). Weiter geht’s über den Max-Klotz-Steig, vorbei an der Hochfeldern Alm (1.730 m) zum Brandjoch auf 2.120 m. Hier hat man erste fantastische Aussichten auf die umliegenden Berggipfel. Mit etwas Glück sieht man auch Murmeltiere über die Felsen huschen. Über das Feldernjöchl (2.045 m), erst abfallend, dann steil ansteigend, geht es auf schmalen Wegen und gesichertem Steig zum Gatterl (2.024 m). Nach Grenzübertritt verändert sich die Landschaft schlagartig. Ab jetzt geht’s weiter durch eine karge, hochalpine Karstlandschaft, den Plattsteig mitten im Wettersteingebirge, bis zur Knorrhütte (2.052 m). Hinter der Hütte geht’s steil über Geröllpfade hinauf zum Zugspitzplatt mit seinem Gletscherrestaurant Sonnalpin (2.600 m) – abschnittsweise auch über kurze Schneefelder u. an Schafherden vorbei. Und dann wird’s Ernst. Ein Blick nach oben lässt uns die abschließende Herausforderung erahnen. Die letzten ca. 300 Höhenmeter zum Gipfel sind anstrengend und gehen über sehr steile und schmale Geröllpfade am Schneeferner Haus vorbei – der höchstgelegenen Umweltforschungsstation Deutschlands (2.656 m). Nach dem Geröllfeld führt eine markierte und gut gesicherte Felspassage bis zum Gipfel. Oben angekommen eröffnen sich beeindruckende Panoramen: Garmisch-Partenkirchen, der smaragdgrüne u. kobaltblau schimmernde Eibsee, schnell ziehende weiße Wolken und faszinierende Aussichten auf die umliegenden Alpen bei klarem, sonnigem Wetter sind der Lohn einer anstrengenden und wunderschönen Bergtour. Der letzte kurze Weg führt über einen einfachen Klettersteig zum goldenen Gipfelkreuz. Meist sind die letzten Meter zum Gipfelkreuz sehr überlaufen – nicht zuletzt auf Grund der doch sehr vielen Seilbahn- und Möchtegern-Gipfelbezwinger. Zurück zum Ausgangspunkt ging’s mit der Tiroler Zugspitzbahn (33 EUR pro Person) hinunter zum Zugspitz Resort in Ehrwald, Tirol, Österreich und mit der Buslinie 4 zum Parkplatz der Talstation Ehrwalder Almbahn.

Hier geht’s zur Galerie

Mehr unter Zugspitze

Please follow me:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.