Wandertour Coburger Hütte Tirol 2022

Coburger Hütte mit Drachen- und Seebensee

Herrliche Seentour in der Zugspitz Arena

Am 17. Juli 2022 ging’s von der Talstation Ehrwalder Almbahn über den Seebensee zur Coburger Hütte mit dem herrlichen Drachensee.

previous arrow
next arrow
Slider

Die Coburger Hütte (1920 m) liegt eingebettet in der Mieminger Kette in Tirol und ist ein perfekter Ausgangspunkt für Wanderer, Bergsteiger und Klettersteigfreunde. Auf der Hütte laden die große Sonnenterrasse und sehr leckere, lokale Schmankerl zum Verweilen ein. Von der Coburger Hütte hat man einen perfekten Ausblick auf die beiden smaragdgrünen u. türkisfarbenen Bergseen, den eiskalten Drachensee und den idyllischen Seebensee mit dem dahinterliegenden Zugspitzmassiv. Eine Vielzahl von Gipfeln in unmittelbarer Nähe machen die Coburger Hütte zu einem idealen Stützpunkt auch für einen mehrtägigen Aufenthalt:

Den Vorderen Tajakopf (2.452 m), z.B. über Tajakante – Klettersteig (D/E), Hinterer Tajakopf (2.408 m) über Coburger Klettersteig

Ehrwalder Sonnenspitze (2.412 m) – schwere Bergtour mit Kletterstellen im II. Schwierigkeitsgrad

Vorderer Drachenkopf (2.301 m) – schwere Bergtour mit Kletterstellen im I. Schwierigkeitsgrad

Wamperter Schrofen (2.520 m) – schwere Alpinwanderung

Biberwierer Scharte (2.003 m) – schwere, steile u. geröllige Alpintour

Auf dem Rückweg passieren wir noch den Ehrwalder Almsee – ein Speichersee im Jahr 2008 gebaut mit 70.000 qm Fassungsvermögen zur Sicherung der Beschneiung im Skigebiet.

Hier geht’s zur Galerie

Mehr unter Coburger Hütte

Please follow me:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.