Gipfeltour Peitlerkofel, Südtiroler Dolomiten 2022

Vom Würzjoch zum Peitlerkofel

Naturpark Puez-Geisler

Am 18. Juni 2022 ging’s vom Würzjoch (1.982 m ü.d.M.) zum Kleinen und Großen Peitlerkofel auf 2.875 Meter.

previous arrow
next arrow
Slider

Der Peitlerkofel ist mit 2875 m der höchste Berg der Peitlerkofelgruppe in den Dolomiten in Südtirol, Italien. Er liegt auf dem Gebiet der Gemeinde St. Martin in Thurn und des Naturparks Puez-Geisler. Den großen Parkplatz am Würzjoch verlassen wir auf dem Weg 8A in südwestlicher Richtung. Die gewaltigen Nordwände des Peitlerkofels vor Augen spazieren wir auf dem breiten Fahrweg Richtung Fornela Alm. Noch bevor wir die Hütten der Alm erreichen, halten wir uns rechts und wandern nach Südwesten auf die Peitlerscharte zu. In der Scharte wird der Weg nun deutlich steiler. Oben angekommen eröffnet sich ein fantastischer Ausblick auf die Puezgruppe, die sich im Osten der Geislergruppe anschließt. Weiter geht’s auf dem Weg 4B über zahlreiche Serpentinen weiter zum Kleinen Peitlergipfel (2.812 m). Die letzten Meter zum Hauptgipfel des Großen Peitlerkofels erfolgen über einen leichten Klettersteig (A/B). Weniger geübten Bergwanderern wird hier ein Klettersteigset empfohlen! Die Aussicht vom Gipfel ist einfach nur überwältigend mit Sicht nach Osten auf die Fanesgruppe mit dem Neuner und Zehner und ebenso der Monte Cristallo und die Tofana sind zu sehen.

Hier geht’s zur Galerie

Mehr unter Peitlerkofel

Please follow me:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.